Schlüssel Zentrale Süderelbe

Branchen-News

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus unserer Branche.
Diese Nachrichten werden uns von "schloss+beschlag markt online" zur Verfügung gestellt.


22.03.2017

Weiter positive Umsatzentwicklung der Schloss- und Beschlagindustrie

Für das Jahr 2016 sind die ersten Zahlen aus der Schloss- und Beschlagindustrie erfreulich: Den vorläufigen Bilanzen zufolge stieg der Umsatz um 2,4 Prozent gegenüber 2015 auf 7,6 Milliarden Euro. Das positive Ergebnis resultiert aus der erfreulichen Entwicklung im Auslandsgeschäft, wo die Umsätze um 6,2 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro gesteigert wurden. Dadurch erhöhte sich die Exportquote geringfügig auf 44,3 Prozent. Der branchenweite Inlandsumsatz konnte nach Steigerungen in 2015 nicht weiter zulegen und betrug erneut 4,2 Milliarden Euro. Nach vorläufigen Zahlen des statistischen Bundesamtes konnte die bauzuliefernde Schloss- und Beschlagindustrie überproportional zu diesem Gesamtergebnis beitragen. Die amtliche Produktionsstatistik weist nun im achten Quartal in Folge Zuwächse in diesem Segment aus. Die jüngst veröffentlichten Zahlen zum 21,7-prozentigen Anstieg der in 2016 genehmigten Wohnungen lassen auch für 2017 Zuwä...

mehr erfahren


09.03.2017

Dübelserie von Fischer zum „Produkt des Jahres“ gekürt

Die „Duo"-Familie (künftig "Duoline") von Fischer hat beim "Produkt des Jahres 2017" in der Kategorie Bauen den ersten Platz belegt. Die Fachjury hob besonders den Innovationsgrad des Produktes sowie dessen gute Vermarktungsmöglichkeiten am PoS (Point of Sale) hervor. In diesem Jahr bewertete die Fachjury die Eigenschaften von insgesamt 86 verschiedenen Produkten nach den Kriterien Innovation, Bestseller, Nutzwert...

mehr erfahren


29.07.2016

Gute Aussichten für den deutschen Wohnungsbau bis 2018

Die gute Auftragslage im deutschen Wohnungsbau wird bis 2018 anhalten. Das prognostizierten jetzt die Marktforscher von Bau-Info-Consult, Düsseldorf. Gerade im Ein- und Zweifamilienhausbau seien Fertigstellungsraten zu erwarten wie schon seit Langem nicht mehr. Die künftigen Bauhochburgen sollen vor allem in einigen Regionen West- und Norddeutschlands liegen. Bei den Fertigstellungen rechnen die Experten bereit...

mehr erfahren